Aktuelles


"Das Grenadiercorps gratuliert den Jubilaren!"

Auch in diesem Jahr feiern wieder einige Grenadiere Ihr Jubiläum. Das Grenadiercorps Wevelinghoven freut sich in diesem Jahr 3 Jubilare für ihre 50 Jährige Mitgliedschaft, sowie einen 40 Jährigen und einen 25 Jährigen Jubilar auszeichnen zu dürfen.

50 Jahre Jubiläum feiert Karl-Heinz Brandofsky. Als Zugführer des Grenadierzuges MGV Cäcilia führt er die Grenadiere nicht nur am Sonntag mit klingender Stimme zum Antreten. Durch seine 168cm Körperlänge nennen seine Mitstreiter ihn gerne auch den "kernigen Kraftwürfel", ein Ausdruck seiner Einsatzbereitschaft nicht nur für den Zug sondern auch für das Corps und den gesamten Bürgerschützenverein, dem er im Schützenjahr 1996/97 als Schützenkönig vorstand. Dieses "Schützen-Gen" hat er jedoch nicht für sich behalten und so wundert es auch nicht, dass auch seine Söhne und Enkel ein Teil des BSV Wevelinghoven geworden sind. Bereits zwei mal gelang es ihm, die Königswürde seines Zuges zu erlangen. Karl-Heinz Brandofsky befehligte den Grenadierzug in den Jahren 2008, 2011 und 2013 zum "Auslandseinsatz" nach Dessau-Roßlau. Hier kommandierte er die Grenadiere beim Festumzug zum Leopoldsfest zielstrebig und gekonnt. Wir gratulieren zu 50 Jahren Mitgliedschaft und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

Unser zweiter Jubilar, der stolz auf 50 Jahre Mitgliedschaft schauen kann, ist Herbert Ahrweiler vom Grenadierzug Pfarr Cäcilia. Er begann seine Schützenlaufbahn im Jahre 1966 beim BSV Gustorf, ehe er 1977 in den BSV Wevelinghoven eintrat. Im Grenadierzug Pfarr Cäcilia ist er als Mann der Tat bekannt und arbeitete sich vom Grenadier zum Fahnenoffizier herauf. Er legt stets großen Wert auf den Titel "Fahnenbegleitoffizier", da ihm die Fahne vermutlich zu schwer ist. Neben dem Schützenwesen zählt auch der Fußball zu einem seiner größten Hobbies. Er ist leidenschaftlicher Anhänger des 1.FC Köln. Aber auch als Sänger ist Herbert Ahrweiler in Wevelinghoven bekannt. 25 Jahre lang war er Teil des Werkschores der Zuckerfabrik. Wir gratulieren Herbert Ahrweiler zu 50 Jahren Mitgliedschaft und freuen uns auf unsere gemeinsame Zukunft mit ihm.

Ebenfalls 50 Jahresjubiläum feiert Rolf Heinze vom Tambourcorps Wevelinghoven. Er hat seine Schützenlaufbahn bei den Edelknaben begonnen, bevor er im Jahre 1969 ins Tambourcorps wechselte. Seit dieser Zeit ist er als Hornist aktiv. Viele kennen ihn - auch über die Grenzen von Wevelinghoven hinaus. In seiner Wahlheimat Widdeshoven hat er sich dem dortigen Schützenverein angeschlossen. So ist er dort nun schon seit 18 Jahren im Vorstand aktiv. Davon hat er 5 Jahre als Beisitzer verbracht. Seit 13 Jahren bekleidet er den Posten des Vizepräsidenten. Wir gratulieren auch ihm zu seinem Jubiläum und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

Die Sappeure stellen mit Norbert Kiese in diesem Jahr einen 40-Jahre Jubilar, dem das Schützenwesen in die Wiege gelegt wurde. Sein Vater Reinhold war Mitbegründer des Sappeurcorps Wevelinghoven, dem auch sein Sohn Norbert nun seit bereits 40 Jahren bei steht. Norbert Kiese war lange Jahre Geschäftsführer der Sappeure und Leutnant an der Standarte und hat sich in hohem Maße bei den Sappeuren verdient gemacht. Wir gratulieren zu 40 Jahren Mitgliedschaft und freuen uns auch mit Norbert Kiese auf die gemeinsame Zukunft.

Als jüngster Jubilar feiert Jörg Macht in diesem Jahr sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Seine Schützenlaufbahn begann der heutige Adjudant des Grenadiermajors im zarten Alter von 8 Jahren in der Bruderschaft Gindorf. Seit nunmehr 4 Jahren ist er Adjudant von Christian Krings und seit 2005 Wevelinghovener Schütze. Als Kassierer kümmert er sich seit einigen Jahren um die Aufbesserung der Corps-Kasse. Wir gratulieren Jörg Macht zu 25 Jahren Mitgliedschaft und freuen uns auch mit ihm auf die gemeinsame Zukunft.

 

         

Karl-Heinz Brandofsky

 

Rolf Heinze

 

Norbert Kiese

 

Jörg Macht

 

Herbert Ahrweiler